Dienstag, 18. August 2015

Ringelblume (Calendula officinalis)

Ringelblume (Calendula officinalis)

Die Ringelblume gehört zu den nützlichsten Gartenpflanzen überhaupt. (Quelle: NHV/dpa)
Eigentlich ist sie der Star im Garten. Dabei ist sie anspruchslos aber sie hat eine sehr lange Blütezeit. Diese reicht von Juni bis Anfang Oktober.




Die Ringelblume hat farblich auch eine gewisse Vielfalt. Die gelben Farben reichen von hell bis dunkel und flambiert. Aber besonders als Heilpflanze wird diese Blume geschätzt. Darüber hinaus vertreibt sie Schädlinge des Gartens. In der Literatur kann man nachlesen das diese Blumen auch gegen Schnecken eingesetzt werden können. Allerdings muss das Beet welches geschützt werden soll, vollständig umpflanzt werden muss. Man denkt das man sogar das Wetter mit dieser Pflanze voraussagen kann. Ich halte dies allerdings für ein wenig übertrieben aber es muss nicht alles wissenschaftlich bewiesen sein um zu funktionieren.

Wichtig für die Bodenverbesserung sind die tiefen Pfahlwurzeln die den Boden auflockern und so die hier auch wurzelnden Pflanzen mit Sauerstoff, Wasser und Nährstoffen versorgen.
Auch wird sie als Kräuter- und Heilpflanze sehr gern verwendet



Märzenbecher am Naturstandort